ABHÄNGIGE (DEPENDENTE) PERSÖNLICHKEITSSTÖRUNG

Ein tiefgreifendes und überstarkes Bedürfnis versorgt zu werden, das zu unterwürfigem und klammerndem Verhalten und starken Trennungsängsten führt. Der Beginn liegt im frühen Erwachsenenalter, und das Muster zeigt sich in vielen verschiedenen Situationen.

A%20teenage%20girl%20with%20long%20hair%
 

Gibt es einen Test für eine abhängige (dependente) Persönlichkeitsstörung?

Eine psychotherapeutische Diagnostik kann nur von einer Psychotherapeut*in durchgeführt werden. Jedoch lässt sich sagen, dass Menschen mit abhängigen (dependenten) Persönlichkeitszügen folgende Fragen mit größerer Wahrscheinlichkeit mit "Ja" beantworten würden:

  • Fällt es Ihnen schwer ohne den Rat oder die Bestätigung anderer Menschen Entscheidungen zu treffen?

  • Fühlen Sie sich in wichtigen Lebensbereichen von anderen Menschen abhängig?

  • Fällt es Ihnen schwer anderen Menschen zu widersprechen, selbst wenn Sie anderer Meinung sind?

  • Fällt es Ihnen schwer Dinge allein zu tun?

  • Übernehmen Sie oft unangenehme Tätigkeiten für andere Menschen um deren Zuneigung zu gewinnen?

  • Fühlen Sie sich unwohl, wenn Sie alleine sind?

  • Fürchten Sie sich davor für sich selbst sorgen zu müssen?

  • Fürchten Sie sich davor verlassen zu werden?

  • Haben Sie das Bedürfnis schnell jemand Neuen finden zu müssen, nachdem eine enge Beziehung geendet hat?

Wenn Sie mehrere dieser Fragen mit "Ja" beantwortet haben, könnte es sein, dass Sie abhängige (dependente) Persönlichkeitszüge besitzen. Wenn Sie unter diesen leiden, könnte Ihnen eine Psychotherapie helfen.

 

Was sind die Symptome einer abhängigen (dependenten) Persönlichkeitsstörung?

Eine abhängige (dependente) Persönlichkeitsstörung äußert sich durch eine Vielzahl verschiedener Symptome. Diese können unter anderem folgende sein:

  • Angst vor dem Verlassenwerden

  • Hoffnungslosigkeit wenn Beziehungen enden

  • Mangelndes Selbstvertrauen

  • Pessimismus

  • Schwierigkeiten alleine zu sein

  • Überempfindlichkeit bei Kritik

  • Schwierigkeiten beim Treffen von Entscheidungen

  • Vermeidung von Verantwortungsübernahme

Wenn Sie unter diesen oder anderen psychischen Symptomen leiden, kann eine Psychotherapie helfen Ihren Leidensdruck zu lindern.