Stress-Management

Peter Graff, MA, PhD entwickelt gemeinsam mit Ihnen eine auf Ihre Bedürfnisse maßgeschneiderte Entspannungsstrategie.

Zen_edited.jpg
 

Entspannungstechniken

Die meisten psychischen Erkrankungen und Probleme verschlimmern sich durch Stress. Daher ist es wichtig effektive Entspannungstechniken zu erlernen und regelmäßig anzuwenden. Im Rahmen eines psychotherapeutischen Stress-Managements entwickelt Peter Graff, MA, PhD eine für Sie maßgeschneiderte Entspannungsstrategie, die sich perfekt in Ihren Alltag integrieren lässt.

Autogenes Training

Das autogene Training nach Schultz (1926) ist ein auf Selbsthypnose basierendes Entspannungsverfahren, bei dem das parasympathische Nervensystem durch wiederholtes inneres Vorsprechen von Formeln aktiviert wird.

Progressive Muskelentspannung

Die progressive Muskelentspannung nach Jacobson (1929) erzielt Entspannung durch den bewussten Wechsel zwischen muskulärer Anspannung und Lockerung. Dies wird von Patient:innen meist als besonders angenehm wahrgenommen.

Meditation

Meditation bezeichnet das bewusste Steuern der Aufmerksamkeit. Die Übung meditativer Techniken führt zu Entspannung und ermöglicht zusätzlich eine bessere Emotionsregulation in Stresssituationen.

Bauchatmung

Die Bauchatmung oder auch Zwerchfellatmung wird unbewusst eingesetzt, wenn der menschliche Körper entspannt ist. Durch das bewusste Ausführen einer Bauchatmung wird ein geistiger Entspannungszustand herbeigeführt.

Wenn Sie unter großem Stress leiden, vereinbaren Sie noch heute einen Termin.